Logo

Freitags, 14 Uhr: Das Wort zum Schabbat

Room type

Permanent

This field is required.
This field is required.
This field is required.
Required fields
If you have already registered and can't locate your registration confirmation email, click here!
The email address is incorrect. Please double-check your email address.

A confirmation email with logging details has been sent to the provided email.

System configuration test. Click here!

Agenda

Am heutigen Abend des 30. September 2022 (5. Tischri 5783) beginnt Schabbat Schuwa, der Schabbat der Umkehr. Er liegt zwischen Rosch HaSchana, dem jüdischen Neujahrsfest, und Jom Kippur, dem Versöhnungstag. Das Wort zum Schabbat spricht Rabbiner Andrew Steiman aus Frankfurt. Der zugehörige Wochenabschnitt ist Wajelech, וילך „Und er ging“, im 5. Buch Mose, Kapitel 31.

Die Parascha von Wajelech schildert die Ereignisse am letzten Lebenstag von Mose. Er überträgt seine Führungsposition auf Josua, der die Israeliten in das versprochene Land führen soll. Mose schreibt die Tora auf und übergibt sie den Leviten und Ältesten des Volkes. Er gebietet den Israeliten, sich nach jedem Schabbatjahr zu versammeln. Dann soll die Tora vor dem ganzen Volk vorgelesen werden.

Presenter

Rabbiner Andrew Aryeh Steiman

Steiman studierte zunächst an den Universitäten Frankfurt und Jerusalem Wirtschaftsgeschichte und Pädagogik. Zwischen 1982 und 1996 war er in der Militärseelsorge der US-Streitkräfte in den USA und Europa als Religionslehrer und Kantor tätig. In dieser Zeit erhielt er an der Militärakademie West Point seine Ausbildung zum Seelsorger und wurde zum Rabbiner ordiniert. Danach unterrichtete er an der Jüdischen Oberschule Berlin und war in den Jahren 1996 bis 2002 im Auftrag des Zentralrats der Juden in Deutschland bei der Integration der jüdischen Zuwanderer in den neuen Bundesländern tätig.
Seit 2002 ist er wieder in Frankfurt, nunmehr als Altenheim-Seelsorger der Budge-Stiftung, des einzigen jüdisch-christlichen Altenheims bundesweit. Hier lebt er mit seiner Frau, einer Krankenschwester, die ebenfalls in der Budge-Stiftung tätig ist, und seinen beiden Töchtern. Sich selbst bezeichnet Steiman als „traditionell“; andere sehen ihn als „unorthodox-orthodox“. So gehört er zu den Mitinitiatoren des Egalitären Minjan in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Außerdem engagiert er sich im christlich-jüdischen Dialog.
Presenter

Ricklef Münnich

Mit „ahavta - Begegnungen“ organisiere ich Reisen nach Israel.
In Online-Vorträgen und Gesprächen mit Jüdinnen und Juden zeige ich jüdisches Leben in Deutschland und Israel.
Bitte abonniere meinen Newsletter: https://news.ahavta.com